Um den Anfragen Hilfe suchender Eltern in unserer offenen Sprechstunde gerecht zu werden haben wir im Jahr 2009 auch Psychotherapieplätze / Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie eingerichtet.

Für Kinder und Jugendliche stehen zu wenig qualifizierte Psychotherapeuten, insbesondere männliche Kollegen, zur Verfügung. Die Eltern sind ratlos und frustriert bei ihrer Suche nach Hilfe. Das Psychotherapieangebot konnte von uns eingerichtet werden, da mehrere KollegInnen eine Approbation zum Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeuten und die entsprechenden Fachkundenachweise besitzen. Vorerst haben wir 6 Therapieplätze angeboten, die schnell vergeben waren. Mittlerweile haben wir noch drei zusätzliche Plätze geschaffen.

Als Jugendhilfeträger haben wir keine Kassenzulassung für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und können deshalb das Angebot nur als private Leistung abrechnen, bzw. die Eltern können bei ihrer Krankenkasse beantragen, im Erstattungsverfahren mit ihnen abzurechnen. D.h. die Eltern stellen bei ihrer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse einen Antrag auf Übernahme der Kosten und die Krankenkasse prüft die grundsätzlichen Voraussetzungen und leitet bei Bedarf das ordentliche Gutachterverfahren ein.

Von den, von uns übernommenen elterlichen Aufträgen, werden 8 über das Kostenerstattungsverfahren und einer privat finanziert.

Die Ursache zur Einleitung einer Kinder- oder Jugendlichenpsychotherapie waren Schul- Verhaltensauffälligkeiten, Aufmerksamkeits- u. Konzentrationsprobleme, Angststörung und Panikattacken, posttraumatische Belastungsstörungen, sexualisierte Gewalterfahrungen und Ticstörungen.

Anfragen und Beratung

(Anfragen sind möglich, da wir das Angebot ausbauen)

fief Familienzentrum Oberursel, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 06171-694260

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28