Kooperationsangebot des fief Familienzentrums Oberursel und des "SchulRat" Bad Nauheim

Wir haben uns zusammengetan und gemeinsam ein Fortbildungskonzept zum Thema "Umgang mit schwierigen Kindern" ausgearbeitet.

Es richtet sich an Lehrkräfte und Jahrgangsteams, die mehr über sich, über die Kinder und die speziellen Lehr- und Lernbedingungen in ihrer Klasse herausfinden möchten.

"Herausfinden" heißt aktiv werden, sich öffnen, "schwierige Situationen" präsentieren und gemeinsam mit der Gruppe und den Teamern in einer Weise bearbeiten, dass die Teilnehmer
 - erprobte Formen der Zusammenarbeit weiterentwickeln,
 - ihre Lehrerrolle überprüfen und ggf. neu justieren,
 - sich darin schulen, konstruktiv Kritik zu üben und anzunehmen,
 - ihr persönliches Schulkind wieder entdecken und seine
   Wirksamkeit für das Lehrersein zu akzeptieren,
 - sachliche Differenzen innerhalb des Teams als fruchtbare
   Irritation erfahren,
 - Gesprächs- und speziell Beratungstechniken erproben und
 - manchmal auch hinnehmen, dass bester Wille und professionelles Handeln
   keine unbeschränkte Macht über Kinder
   verleiht - dass die Schule auch scheitern kann.

Verlauf und Inhalte einer solchen Fortbildung stimmen wir sorgfältig mit den Lehrkräften ab, um die konkreten Bedingungen in der jeweiligen Schule präzise zu verstehen. Zwei Aspekte erscheinen uns in jedem Fall vordringlich:

1. Die rechtliche, soziale und psychische Lage der Schulkinder gilt es präzise zu erfassen und in Beziehung zu setzen zu den neuen Anforderungen an den aktiven Kinderschutz in den Schulen. Wahrnehmen, zielgerichtet helfen und die externen Hilfesysteme kompetent nutzen: So werden Lehrkräfte sicher beim Umgang mit "schwierigen" Kindern.

2. Das unterrichtliche und erzieherische Handeln der Lehrkräfte ist nicht nur ein Ergebnis von Ausbildung und täglicher Praxis. Vielmehr hat es - oftmals unbewusst -  seine Wurzeln in der Vergangenheit jeder einzelnen Lehrkraft. Dieser Sachverhalt soll erhellt und damit fruchtbar gemacht werden für die pädagogische Arbeit in der Gegenwart.

Finanzierungsplan
Block 1 und 2, 3 – 4 Sunden – 3 Stunden 510,00 € - 4 Stunden 680,00 € (inkl. Fahrtkosten u. Material)
1 stündige Begleitung – 1 Begleiter 85,00 € und zwei Begleiter 170,00 € (geplant ist immer mit 2 Begleitern zu arbeiten)

Vorschlag zur Fortbildungsreihe „Umgang mit schwierigen Schülern“
1. FB Einheit
Das Kinderschutzgesetz in der Schule – Alltagskommunikation als Fallbeispiel
• Einstieg ( 3 - 4 stündig)
Das neue Kinderschutzgesetz
„Gibt es sichere Orte für Kinder?“
Unsere Kommunikation auf dem Prüfstand
Kinder und Jugendliche in unserer Gesellschaft
(Einführungsreferat und praktische Übungen im Rollenspiel)

2. FB Einheit
• Biographische Arbeit (3 - 4 stündig)
„Nur wenn es Ihnen gut geht, können Sie diesen Job machen“
Klare Verankerung im „Hier und Jetzt“
(Was ist biographisches Arbeiten – Übungen im Rollenspiel)

3. FB Einheit
• Kontinuierliche längere Begleitung / Coaching (1 stündig alle 4-6 Wochen)
(Alltag reflektieren und evtl. alternative Wege erarbeiten)

Die Fortbildung ist als praktisches Übungsfeld geplant.

 

                  e.V.
Klaus Ruß                                              Stephan Jung
Uhlandstraße 14                                    Fahrgasse 87
61231 Bad Nauheim                              60311 Frankfurt am Main
Telefon: 0151 / 55632282                     Telefon: 069 / 1302 3713
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!            E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31